Die besten Spiele für mein Kind

Die besten Spiele für mein Kind

Die besten Spiele für mein Kind in jedem Alter

Spiele für 1-Jährige:

  • Puzzle zum Greifen:

In verschiedenen Kategorien zB Tiere, Fahrzeuge, Obst, …. Hier wird die Feinmotorik und das räumliche Denken spielerisch gefördert.

  • Aufklappbücher:

Wer versteckt sich hinter dem Baum? Fördert die sprachliche Interaktion von Bezugsperson und Kind. Das Interesse und Neugier des Kindes wird geweckt.

  • Puppenküche:

Die einzelnen Gegenstände kennen die 1-Jährigen bereits aus dem Alltag. Im Vordergrund steht in diesem Alter ganz klar das Hantieren und noch nicht „So-tun-als-ob“.

  • Schleichtiere:

Mittlerweile kennen die Kinder schon ein paar Tiere und können Geräusche nachahmen. Man kann die Tiere mit Gras oder Karotten füttern. Hier kann man schon erste symbolische Handlungen, die entscheidend für den Spracherwerb sind, üben.

  • Kugelbahn:

Die Kugelbahn sollte stabil und unkaputtbar sein. Am besten eine aus Holz. Ursache und Wirkung werden beobachtet und Startkommandos können gegeben werden. Es gibt Scheiben, Kugeln und Schienen, die das Spielen jedesmal einzigartig machen.


Spiele für 2-Jährige:

  • Holzeisenbahn:

Das ist wirklich ein tolles Spiel, dass auch immer erweitert werden kann. Zuerst wird die Motorik durch Versuch und Irrtum geübt. Passen die Schienen ineinander? SIn weiterer Folge regt das freie Spiel zum Nachspielen ud Erzählen von Geschichten an.

  • Puppengeschirr:

Das Kind lernst durch den vorsichtigen und handelnden Umgang mit dem „Porzellan acht zu geben. Mit echtem Puppengeschirr für die Puppenküche fühlt sich das Spiel „echter“ an.

  • Spielzeug Lebensmittel:

Ob zum Kochen, zum Spielen mit dem Kaufmannsladen oder Tiere füttern; mit Spiellebensmittel sind den Kindern keine Grenzen gesetzt.

  • Arztkoffer:

Ein Arztkoffer regt freies Spielen sowie freies Erzählen an. Szenen, die ein Kind beschäftigt, können nachgespielt werden. Des weiteren kann sich ein Arztkoffer zur Vorbereitung auf einen Arztbesuch als sehr hilfreich erweisen.


Spiele für 3-Jährige:

  • Knetmasse:

Knetmasse von PlayDoh in den verschiedensten Farben und Ausführungen ist immer ein Hit. Nicht nur zur Förderung der Feinmotorik, sondern auch zur Sprachförderung kann diese verwendet werden. Fragen wie „Was kochen wir heute?“ Wer rollt die Würstchen und wer schneidet?“ können als Sprechanlass gesehen werden. Ein kleiner Tipp: ich verwende die Knoblauchpresse als Nudelmaschine.

  • Tonie-Box:

Die Tonie-Box zählt zu den digitalen Medien. Für all jene die sie nicht kennen: Es ist eine Box, auf die verschiedene Figuren gestellt werden können. Die Figuren sind mit Geschichten oder Liedern (je nach Alter) bespielt. Es gibt keine Knöpfe und die Toniebox kann von den Kindern selbst bedient werden. Besonders hervorzuheben ist, dass auch eigene Geschichten auf die Tonies gesprochen werden können.

  • Erster Obstgarten:

Erster Obstgarten von HABA ist das beste erste Regelspiel für 3-Jährige. Es fördert die Feinmotorik und die Farbzuweisung. Es gibt hier tolle Anregungen zur Förderung der Sprache.

  • Fische Angeln:

Zu den ersten Regelspielen zählt ebenso Fische Angeln von HABA.

  • Duplosteine:

Auch etwas, was hoffentlich nie aus der Mode kommen wird 🙂 Ob man Häuser für die Playmobil-Familie baut, oder ein Gehege für die Schleichtiere; Duplosteine können vielseitig eingesetzt werden und lässt der Fantasie viel Spielraum.

  • Fensterstifte:

Für geduldige Eltern – Die Stifte sind speziell zum Bemalen der Fenster gedacht und werden von den Kindern sehr geschätzt. Die Fenster lassen sich anschließend ganz leicht reinigen. Vor allem in der Weihnachtszeit bieten die Fensterstifte tolle Idee zum Dekorieren mit beispielsweise Schneeflocken oder Schneemännern.


Spiele für 4-Jährige:

  • Playmobil:

Prinzipiell finde ich, dass ab diesem Alter alle Playmobilspielsachen großartig sind. Kinder verschlucken sich nicht mehr an kleinen Teilen und die Feinmotorik wird durch das zusammenbauen und spielen gefördert. Absoluter Erfolgsschlager in der Praxis ist das tragbare Puppenhaus, der Ponny-Bauernhof und das Piratenschiff.

  • Walkie Talkies:

Walkie Talkies sind ein Spaß für die ganze Familie. Man kann damit in den Wald gehen, sich im Haus verstecken und im Garten spielen. Die Kinder können berichten, was sie sehen oder wo sie sich gerade befinden. Auch eine gute Idee ist „Verstecken Spielen.

  • Wimmelbücher:

Viele Kinder kennen von klein auf den Umgang mit Bilderbüchern. Bereits in jungen Jahren beschäftigen sich Kinder mit Freude mit diesen. Die Eltern lesen ihnen vor, sie spielen mit den Bilderbüchern und sie tauchen in andere Welten ein. Die meisten Kinder empfinden Freude und Spaß, wenn sie Bilderbücher betrachten oder ihnen vorgelesen wird. Auf den Seiten eines Wimmelbuches wimmelt es regelrecht von unterschiedlichen Menschen, Tieren, Objekten, Handlungen und Situationen.  Dabei können Sie gemeinsam mit Ihrem Kindern Szenen erkunden und fantasievolle Geschichten erfinden. Die Illustrationen sind sehr lebendig und die Kinder können in den Darstellungen viel entdecken.

  • Magnetische Bausteine:

Die 4-Jährigen können ihrer Fantasie völlig freien Lauf lassen. Egal ob Haus, Herz, Flugzeug, Ball – diese und viele weitere Formen sind möglich.


Bitte beachten Sie, dass die Spiele nur Ideen sein sollen und sich jedes Kind anders entwickelt. Manche Kinder spielen schon früher mit bestimmten Dingen und manche interessieren sich einfach nie dafür. Aber Sie kennen Ihr Kind am Besten und wissen, wo die Interessen liegen.

Neue Beiträge

Kategorien

Ich freue mich auf Sie.

Reden wir drüber! Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme!

Kontakt
2021-02-06T16:29:16+00:00
Um Ihnen das bestmögliche Service zu bieten, werden auf dieser Website Cookies gesetzt. Wir verarbeiten für Websiteanalyse und -optimierung, zu statistischen Zwecken und aus IT-Sicherheitsgründen automatisch Daten, die auch Ihre IP-Adresse enthalten können. Für Details lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung Akzeptieren